Marion Uhse
/


      Praxis für psychosoziale Gesundheit & Coaching

 Trauma-Therapie

Du hast deine Kindheit vergessen, aus den Tiefen deiner Seele wirbt sie um dich. 

Sie wird dich so lange leiden machen, bis du sie erhörst.  (Hermann Hesse)

Mit einem "seelischen Trauma" ist eine seelische Verletzung gemeint.
Traumatische Reaktionen sind Teil eines hochintelligenten psychosomatischen Selbstschutzsystems.

 

Im ICD-10 (International Classification of Diseases) wird Trauma definiert als "ein belastendes Ereignis oder eine Situation außergewöhnlicher Bedrohung oder katastrophalen Ausmaßes (kurz- oder langanhaltend), die bei fast jedem eine tiefe Verzweiflung hervorrufen würde". 
Ich arbeite u.a. mit Patienten/innen, mit der Diagnose:
- (Komplxee) Posttraumatische Belastungsstörung
- Dissoziative Persönlichkeitsstörung
- Depressive Störung
- Panikstörung
- Somatisierungsstörungen

Traumatische Ereignisse, die häufig zu Traumatisierungen führen sind beispielsweise:

Naturkatastrophen, Krieg, Kampfeinsatz, Folter, Vertreibung, terroristischer Anschlag, Vergewaltigung, Unfall mit drohenden ernsthaften Verletzungen, Traumata durch medizinische Eingriffe, sexualisierte Gewalt, Beobachtung des gewaltsamen Todes anderer, Tod der Eltern in der Kindheit, lebensbedrohliche Krankheiten in der Kindheit, ausgeprägte emotionale oder körperliche Vernachlässigung in der Kindheit, generationsübergreifende Traumatiserungen aus der Ahnenkette,....

In  meiner Praxis können Sie nach folgenden Psychotherapie-Methoden behandelt werden:

  • SE (Somatic Experiencing®)  nach Dr. Peter Levine
  • EMDR (Eye Movement Desenzitisation Reprocesssing)  nach Dr. Francine Shapiro
  • NARM (Neuroaffektives Relationales Modell®) nach Dr. Laurence Heller
  • ISP (Integrale Somatische Psychotherapie) nach Dr. Dr. Raja Selvam
  • BSP (Brainspotting) nach Dr. David Grand
  • Verhaltenstherapie (VT)
  • Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie (TP)
  • Transaktionsanalyse (TA)
  • EmotionSync
  • Motivational Interviewing-Neuro (MI-Neuro)
  • Transgenerationale Epigenetische Psychotherapie (TEPI)

 

Vorrangig gegenüber einer Bearbeitung traumatischer Erfahrungen ist die Behandlung von Suchterkrankungen, schweren depressiven Erkrankungen oder schwerer sozialer Probleme. 
Wenn Sie bereits in psychotherapeutischer Behandlung waren/ sind, können Sie nun mithilfe eines Fragebogens Ihre Weiterentwicklung einschätzen.

Checkliste für das psychotherapeutische Erstgespräch:
https://www.therapie.de/psyche/info/fragen/psychotherapie-ablauf/erstgespraech/